direkt zum Hauptinhalt springen

GUT DRAUF AKTUELL

GUT DRAUF für Kinder- und Jugendgesundheit

Am 12.+13.11.21 ließen sich in Bocholt 13 Fachkräfte schulen, um mit GUT DRAUF die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen (noch) besser zu fördern.

GUT DRAUF-Basisschulung Bocholt
GUT DRAUF-Basisschulung Bocholt
GUT DRAUF-Basisschulung Bocholt
GUT DRAUF-Basisschulung Bocholt
GUT DRAUF-Basisschulung Bocholt
GUT DRAUF-Basisschulung Bocholt
GUT DRAUF-Basisschulung Bocholt
GUT DRAUF-Basisschulung Bocholt

Pädagogische Fachkräfte aus Bocholt (NRW) und Umgebung qualifizierten sich als GUT DRAUF-Teamer und -Teamerinnen dank des Angebots von transfer e. V. im Rahmen des Projektes Zukunftsstadt 2030+ – Atmendes und bewegtes Bocholt. Sie tragen in den kommenden Wochen den GUT DRAUF-Ansatz mit neuen Spielen und Übungen in ihre Organisationen. Ziel ist es, allen Kindern und Jugendlichen in den Einrichtungen und in ihrer Freizeit ein gesundes Aufwachsen zu ermöglichen.

GUT DRAUF bietet praktische Zugänge hinsichtlich der Ernährung von Kindern und Jugendlichen, sowie der Art, wie und wann sie sich bewegen und insbesondere, wie sie ihren Stress erleben und ihm aktiv begegnen können. 13 engagierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus verschiedensten Institutionen Bocholts, wie Schule, Kindertagesstätte, Jugendtreff, Verein und freie Honorarkräfte, nutzten das Angebot zur eigenen Qualifizierung sowie zum Netzwerken.

Eine enge Zusammenarbeit soll zukünftig gemeinsame Angebote ermöglichen. Dieses Ziel der Veranstaltung wird vom Zukunftsbüro der Stadt Bocholt im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Projekts „Zukunftsstadt Bocholt 2030+“ unterstützt. Kinder und Jugendliche sollen durch qualifizierte Ansprechpartner Zugang zu attraktiven gesundheitsförderlichen Angeboten bekommen und sich aktiv in deren Gestaltung einbringen können. Sascha Terörde vom Büro des Bürgermeisters und Projektleiter Zukunftsstadt: „Wir wollen praktische Angebote für Kinder und Jugendliche schaffen. Deshalb öffnen wir unsere Räume für die Schulung von Interessierten und freuen uns über die hohe Motivation.“

Als GUT DRAUF-Trainer und -Trainerin von transfer e. V. trafen Prof. Harald Michels und Kirsten Barske auf eine vielfältige Gruppe, die den Ansatz, ausgewogene Ernährung, Bewegung und Stressregulierung mit Spaß und Freude zu vermitteln, begeistert annahm. Am Schluss der zwei Tage waren sich die Teilnehmenden einig, GUT DRAUF in Bocholt zu nutzen, kreativ auszubauen und ein gegenseitiges Unterstützungsnetzwerk zu etablieren. Nun hoffen die Beteiligten auf weiteren Zuspruch aus Kreisen der Verantwortlichen der Stadt und einen weiteren Ausbau des Netzwerkes der Aktiven.

Ein Highlight der zwei Schulungstage war das inszenierte „Märchenhafte Zirkusfrühstück“, bei dem die drei Bereiche Ernährung, Bewegung und Stressregulierung ausgezeichnet kombiniert wurden.

Ihre Fortsetzung wird diese Schulung mit dem dritten und finalen Schulungstag im April finden.
Bericht & Fotos: Kirsten Barske