Suche

Empfohlene Links

  • KiGGS – Studie zur Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland
    KiGGS ist eine Langzeitstudie des Robert Koch-Instituts (RKI) zur Gesundheit der Kinder und Jugendlichen in Deutschland. Die Studie liefert wiederholt bundesweit repräsentative Daten zur Gesundheit der unter 18-Jährigen.

  • www.null-alkohol-voll-power.de
    „Null Alkohol – Voll Power“ ist eine BZgA-Aktion für Jugendliche und regt zum Nachdenken über den eigenen Alkoholkonsum an. Geschulte Peers gehen auf Gleichaltrige zu, um über das Thema Alkohol ins Gespräch zu kommen.

  • www.drugcom.de
    Das Internetportal zur Drogen- und Suchtprävention der BZgA stellt Jugendlichen Informationen über Wirkungen und Risiken von Drogen und Drogenkonsum bereit, um sie zu einer selbstkritischen Auseinandersetzung mit ihren Einstellungen und ihrem eigenen Konsumverhalten zu motivieren. Darüber hinaus bietet es konkrete Hilfen zur Verhaltensänderung sowie ein fundiertes Cannabisausstiegsprogramm.

  • www.loveline.de
    Die BZgA-Webseite bietet sachliche Aufklärung rund um die Themen Sexualität, Verhütung und Partnerschaft für Jugendliche.

  • www.bzga-essstoerungen.de
    Ein gestörtes Essverhalten allein ist noch keine Essstörung und muss es auch nicht werden. Doch der Übergang ist fließend. Adipositas, Bulimie, Binge Eating Disorder etc. – das lebensnotwendige „Essen“ kann zu einem erheblichen psychosomatischen Problem, oft mit körperlichen, psychischen und sozialen Konsequenzen werden.

  • www.bzga-kinderuebergewicht.de
    Dieses Internetportal der BZgA richtet sich sowohl an Eltern von übergewichtigen Kindern und Jugendlichen als auch an interessierte Fachkräfte.

  • www.jwsl.de
    Die Risiken im Alltag – auf dem Weg zur Schule oder Arbeit, in Schule, Freizeit und vor allem im Betrieb – zu kennen, sie zu bemerken und sinnvoll mit ihnen umzugehen. Damit beschäftigt sich lehr- und kenntnisreich die Aktion „Jugend will sich-er-leben” der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung. Unter dem Titel „Alltagshelden Risikobewusstsein im Arbeitsalltag. Deine Stellschraube!“ werden Videos, Podcasts, Infos und ein Quiz angeboten.

  • www.lebensmittelklarheit.de
    Schafskäse aus Kuhmilch, Fischsticks ohne Fisch, Zuckersirup statt Honig: Wer sich die Zutatenliste von Lebensmitteln genauer ansieht, muss oft erkennen, dass es mit vollmundigen Versprechen auf Verpackungen und in der Werbung nicht weit her ist. Auf dieser Website des Bundesverbands der Verbraucherzentralen und Verbraucherverbände können alle Produkte gemeldet werden, bei denen man sich durch Aufmachung oder Kennzeichnung getäuscht fühlt. Sowohl Verbraucherzentralen als auch Hersteller nehmen Stellung.

  • www.suizidpraevention-deutschland.de
    Aufgabe der Deutschen Gesellschaft für Suizidprävention – Hilfe in Lebenskrisen (DGS) ist es, suizidgefährdete Menschen nicht sich selbst und einem sie ausgrenzenden Vorurteil der Umwelt zu überlassen und nachhaltig dazu beizutragen, die Phänomene des suizidalen Verhaltens und des Suizids besser zu verstehen und Ansätze für eine wirksame Suizidprävention und Krisenintervention zu finden.

  • GUT DRAUF auf Wikipedia


In Bezug auf den Inhalt externer Links wird an dieser Stelle ausdrücklich auf das Impressum (z. B.: III. Verweise zu anderen Internetseiten/Links) dieser Seite verwiesen.

Nach oben