Suche

Das GUT DRAUF-Label

GUT DRAUF-Label

Das GUT DRAUF-Label hat eine Gültigkeit von zwei Jahren und steht für den Nachweis vor allem programmspezifischer Standards.

Es bietet sich für Institutionen an, die nicht ihre gesamte Einrichtungsstruktur zertifizieren, sondern Teilbereiche oder Einzelprogramme ihres Angebots „labeln“ lassen möchten. Voraussetzung ist unter anderem, dass mindestens eine Mitarbeiterin bzw. ein Mitarbeiter über ein Zertifikat als Teamer bzw. Teamerin verfügen und ein oder mehrere Programme gemäß der GUT DRAUF-Label-Standards regelmäßig bzw. über einen längeren Zeitraum angeboten (z. B. im Jugendreisebereich) oder in der eigenen Einrichtung umgesetzt werden.

Die Vergabe des Labels erfolgt nach einer Überprüfung der schriftlich eingereichten Unterlagen durch die Gesamtkoordination. Dieses Verfahren ist kostenfrei.

Ein Label empfiehlt sich vor allem für Einrichtungen und Organisationen, die sich auf die Entwicklung und Durchführung von Bildungs- und Freizeitprogrammen spezialisiert haben und diese zusätzlich nach Qualitätskriterien der Gesundheitsförderung – auch im Sinne einer stärkeren Wettbewerbsfähigkeit – ausrichten möchten. Außerdem bietet das Label eine gute Grundlage für eine spätere Zertifizierung der gesamten Einrichtung.

Eine Übersicht mit den zu erfüllenden Standards für ein Label, das Anmeldeformular für den Erwerb des Labels und der Überprüfungsbogen sind im Intranet von gutdrauf.net niedergelegt. Die Zugangsdaten erhalten Sie auf Anfrage bei der Gesamtkoordination.