Suche

Das Experiment im Irrenhaus

Das GUT DRAUF-Trainerteam Kirsten Barske und Samuel Koelewijn hat gemeinsam mit der Hospitantin Sarah Töpperwien vom 7. bis 9. November 2018 in den Fortbildungsräumen des Hackhauser Hofes in Solingen eine GUT DRAUF-Basisschulung gestaltet.

GUT DRAUF im Irrenhaus?!

18 engagierte Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus den verschiedenen Handlungsfeldern der Jugendarbeit nahmen an der Schulung teil. Nach einem netten Empfang und entspannten Mittagessen lernten die Teilnehmenden die Kinder- und Jugendaktion kennen.

In ausgewogenen Theorie-Praxis-Blöcken konnten sie in den drei Modulen Bewegung, Stressregulation und Ernährung Erfahrungen sammeln und sich austauschen.

Das Herzstück bildete die Inszenierung, die von viel Kreativität, Kooperation und Spaß geprägt war. Unter dem Arbeitstitel: „Experiment im Irrenhaus“ unternahmen die TN eine spektakuläre Reise am Tag der geschlossenen Tür in einer fiktiven Einrichtung für ganz besondere Menschen. Patienten wurden zu Therapeuten, Professorinnen bekamen Einzelberatungen, und alles verlief anders, als ursprünglich geplant. Eigendynamik war die Aufgabe und Improvisationstalent der Schlüssel. Dieser Abend wird bestimmt für alle Teilnehmenden – unter dem Motto: Heraus aus der Komfortzone! – unvergesslich bleiben.

Eine ausführliche Reflexion, Darstellung des GUT DRAUF-Prozesses und die Ausarbeitung von GUT DRAUF-Bausteinen für die eigene Einrichtung rundeten die Schulung ab.

Wir freuen uns, Sarah Töpperwien nach dieser bestandenen Hospitation im GUT DRAUF-Trainerpool begrüßen zu können.
Bericht: Samuel Koelewijn & Kirsten Barske; Foto: Sarah Töpperwien