Suche

Gemeinsam mit Tieren

Vom 15. bis 17. Juni 2018 fand eine GUT DRAUF-Inhouseschulung für Tandem in der Jugendsiedlung Hochland in Königsdorf statt. Das Spannende: Sowohl tschechische als auch deutsche Fachkräfte von Tandem nahmen teil, die Schulung wurde simultan übersetzt und durch Elemente der Sprachanimation begleitet. Auch das Team von Tandem in Regensburg, Stefanie Schütz und Monika Strobloǜa, nahmen teil.

GUT DRAUF-Training
Vergrößern

Durchgeführt wurde die Schulung von GUT DRAUF-Trainerin Karin Steinert, mit tatkräftiger und wertvoller Unterstützung von Sebastian Sonntag (Hospitant). Das gesamte Seminar wurde simultan übersetzt.

Stafanie Schütz und Monika Strobloǜa eröffneten die Schulung mit einer Präsentation von Tandem und schilderten die Kooperation mit GUT DRAUF. Nach einem gemeinsamen Schritt in das Seminar, mit selbst zubereiteten Drinks, wurden alle durch die Sprachanimateurin Lenka „aufgewärmt“. Anschließend lernten sich die Teilnehmenden kennen. Eine inhaltliche Orientierung (GUT DRAUF-Präsentation), in dem das GUT DRAUF-Programm in all seinen Facetten vorgestellt wurde, folgte.
Sebastian ließ dann „Bewegung“ ins Spiel kommen und hatte für jede „Funktion der Bewegung“ passende Spiele und Übungen im Gepäck. Die Teilnehmenden waren mit Feuer und Eifer und viel Spaß dabei. 

Der Samstag begann mit einem lustigen Sprachanimationsspiel von Lenka. Es folgte der Input Ernährung in Theorie und einer von den Teilnehmenden erarbeiteten Ausstellung über die 10 Regeln der Dt. Gesellschaft für Ernährung (DGE), Trends und die Ernährungspyramide. Darauf stand das Thema Stressbewältigung u. a. mit dem Modell Lazarus sowie Übungen zur Stressregulation an. Auch diese Sequenz wurde mit Sprachanimation eingeleitet, sowie auch einige später folgende Einheiten.

Am Nachmittag wurde den Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit den Kernelementen der „Inszenierung als pädagogische Methode“ vertraut gemacht.
Trotz der relativ kleinen Gruppe schafften es die drei Gruppen anschließend geschickt, alle Elemente unter dem Titel „Gemeinsam mit Tieren“ in das Gesellenstück einzubauen. Die „Moderatorin“ schaffte lockere Übergänge zu den einzelnen Themen. Nach einem bewegt-spaßigen Einstieg durch die „Bewegungsgruppe“, die alle als Tiere aktiv werden ließ, ging es ins Freie zu Entspannung und Erholung mit dem „Team zur Stressregulation“.

Nach ausgiebigem Entspannen sorgte die „Ernährungsgruppe“ für viel Spaß beim blinden Testen unterschiedlicher Kräuter, Gemüse- und Obstsorten. Das anschließend mit viel Aufwand vorbereitete Mahl, bestehend aus Salaten, Gemüse sowie über offenem Feuer Gegrilltem, wurde gesellig im Freien eingenommen. Abends reflektierten dann alle das „Gesellenstück“ unter Einbeziehung von Transfer-Möglichkeiten in die eigene Arbeit.

Am letzten Tag erhielten die Teilnehmerinnen die Gelegenheit, eigene Projekte zu entwickeln und das dabei Geplante der Gruppe zu präsentieren. Danach wurden GUT DRAUF im Prozess und die Qualitätsstandards vorgestellt. Auf Wunsch der Teilnehmenden wurde insbesondere der Weg zum Projekt bezogenen Label erläutert, auch die Zertifizierung von Einrichtungen konnte noch Platz finden.
Die Schulung endete mit der Übergabe der persönlichen Zertifikate in Form einer kleinen, gegenseitigen Laudatio, sowie einer Feedback-Runde, in der sich die allgemeine Zufriedenheit ausdrückte.
Text und Foto: Karin Steinert
Info: Tandem

Nach oben