Suche

17 mal GUT DRAUF

In den letzten Wochen und Monaten sind 17 Einrichtungen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit in Braunschweig als GUT DRAUF-Einrichtungen nachzertifiziert worden. Das wurde am 16. März 2018 gefeiert.

(v. li.) Jochen Gieselberg, KJZ Rotation und Koordinator des AK GUT DRAUF in Braunschweig, Oliver Schmitz, GUT DRAUF-Gesamtkoordination, Ekki Nöring, Myra Schulze, Christopher Bahl, Lydia Scholz, alle KJZ Mühle, Andreas Bogner, Jugendförderung der Stadt Braunschweig
Vergrößern

Vor gut fünf Jahren haben die Braunschweiger Kinder- und Jugendeinrichtungen sich erstmals mit diesem Programm der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) beschäftigt. Daraufhin haben sich dann 17 Kinder- und Jugendzentren, sowohl städtische als auch Einrichtungen in freier Trägerschaft, nach zwei Jahren Vorbereitung zertifizieren lassen. Das geschah Ende 2014 bzw. Anfang 2015.

Mittlerweile hat die Stadt Braunschweig mit der BZgA eine Kooperationsvereinbarung geschlossen, in der die Partner sich verpflichtet haben, durch eine längerfristige Zusammenarbeit GUT DRAUF strukturell nachhaltig zu verankern.

Die Braunschweiger GUT DRAUF-Einrichtungen arbeiten in einem Arbeitskreis zusammen. Hier werden gemeinsame Anliegen besprochen und Aktivitäten geplant. So wurde vor ein paar Jahren das „Kochbuch der Braunschweiger Jugendzentren“ und im letzten Herbst eine Plakatausstellung „GUT DRAUF in Braunschweig“ erstellt, bei der die jeweiligen Einrichtungen beispielhafte Aktivitäten aus ihren Häusern vorstellten.

Nach nun drei erfolgreichen Jahren standen für sie die erste Nachzertifizierung an. Die Kinder- und Jugendzentren Drachenflug, Rotation, Roxy, B58, Wenden, Mühle, Querum, Rüningen, Heidberg, Selam, Rhüme und Stöckheim, die Spielstube Hebbelstraße, die Jugendtreffs Waggum, Rautheim, Juzelino und Leiferde dürfen weitere drei Jahre als zertifizierte GUT DRAUF-Partner weiterarbeiten.

Dies wurde am 16. März 2018 im Rahmen einer Hip-Hop-Veranstaltung anlässlich der Übergabe einer Aktionsbox im Wert von 500,- Euro im Kinder- und Jugendzentrum Mühle angemessen gefeiert. Die „Mühle“ wurde unter allen 2017 zertifizierten Einrichtungen als Gewinnerin neben drei weiteren ausgelost. Die Übergabe nahm Oliver Schmitz von der Gesamtkoordination des GUT DRAUF-Programms vor.
Text: Andreas Bogner & Jochen Gieselberg

Nach oben