Suche

Schwedische Vitamine

Erst einmal ein kleine Stärkung mit Ananas-Schiffchen ...
Vergrößern
... und Granatäpfeln
Vergrößern
Anti-Stress-Tuch
Vergrößern
Mit Bewegung ins Leben
Vergrößern
Vitamine zur Mittsommernacht
Vergrößern
Der Bändertanz ...
Vergrößern
... verbindet
Vergrößern
Chillen nach der Schulung
Vergrößern

Eine GUT DRAUF-Basisschulung fand vom 9. bis 11. September 2016 im Lidice Haus in Bremen statt. Von den neun Teilnehmerinnen war sogar eine aus dem tschechischen Pilsen angereist. Durchgeführt wurde die Schulung von Doreen Remer und André Schier, Hospitantin war Annette Blikslager.

Am Freitag stellten sich Trainer und Trainerinnen vor, Frau Hoburg vom Lidice Haus gab einen sehr herzlichen Überblick über die Einrichtung und deren Geschichte.
Zum Kennenlernen gab es unter anderem einen Kick mit Ernährung: Vier Gruppen richteten jeweils eine Frucht nach einem Motto an und präsentierten ihr Werk. Die Teilnehmerinnen stellten anschließend die Einrichtung vor, aus der sie kommen, und erläuterten den Themenschwerpunkt ihrer Einrichtung nach GUT DRAUF-Kriterien. Nebenbei naschten wir an den kleinen Köstlichkeiten. Anschließend gibt es eine inhaltliche Orientierung zum Seminarablauf, und es werden die Erwartungen der Teilnehmerinnen an die Schulung geklärt.
Danach wurde die GUT DRAUF-Aktion in all ihren Facetten vorgestellt.

Zum Einstieg in den Input Stressregulation veranstalteten wir draußen bei sehr schönem Sommerwetter einen sehr eindrücklichen Bewegungskick mit einem großen, bunten Schwungtuch. „Ganz nebenbei“ erschlossen sich uns eigene, stressfördernde Verhaltensweisen und Stressmuster durch gezielte Fragen und viel Bewegung unter dem Tuch. Zurück im Seminarraum arbeiteten die Teilnehmerinnen in drei Gruppen zum Thema Stressoren, Reaktion auf Stress und Stressverstärkern. Anschließend wurden Lösungsmöglichkeiten erörtert. Zum Abschluss dieses Tages schauten wir uns den neuen GUT DRAUF-Film an.

Der Samstag begann mit dem Input Bewegung in Theorie und Praxis. Die Bedeutung und Funktion von Bewegung von der Geburt bis in die Pubertät wurde aufgezeigt. Es wurden theoretische Grundlagen zum Themenfeld „Bewegung“ vorgestellt. In Gruppen erarbeiteten wir die acht Funktionen von Bewegung mit praktischen Beispielen.

Der Input Ernährung startete mit der Einführung in die Digitalität von Ernährungsthemen und einem Diskurs zu diversen aktuellen Ernährungstrends.

Den Teilnehmerinnen wurden dann die Grundlagen und Bausteine von Inszenierung als pädagogische Methode schmackhaft gemacht. Das traumhafte Sommerwetter und der schöne Garten des Lidice Hauses regte zum Motto „Mittsommernachts-Lichter Traum“ an, demokratisch kombiniert mit dem Motto „Vitamin Go“.
Mit Blumenkränzen dekoriert begaben wir uns auf eine bewegte Reise nach Schweden. Der Empfang mit einem köstlichen Vitamincocktail war ein Gaumen- und Augenschmaus. Weiter ging es mit einem üppigen, sehr liebevoll, frisch zubereitetem Grillbüffet.
Den wirklich krönenden Abschluss bildete ein Mittsommernachtsbändertanz um einen großen Sonnenschirm mit einer 1a-Choreographie „Ich fühle mich wie die Kinder von Bullerbü.“ Nach einer sehr phantasievollen Traumreise auf dem großen bunten Schwungtuch waren wir endgültig bei schwedischen Elchen und Seenplatte angekommen.

Am Beginn des Sonntags stand die Reflexion der Inszenierung. Gefolgt von der Vorstellung von GUT DRAUF-Prozessen und -Qualitätsstandards. Anschließend wurden Produktentwicklung à la GUT DRAUF und Beratung zur individuellen Umsetzung von GUT DRAUF erklärt. Dem folgten vier sehr produktive und kreative Gruppenarbeiten, in denen die Inputs der letzten Tage direkt umgesetzt wurden.
Eine Danke-Ball-Runde macht die Schulung rund.
Text: Annette Blikslager
Fotos: André Schier

Nach oben