Suche

GUT DRAUF macht Spaß!

Gut, besser, am besten drauf
Vergrößern

16 Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus verschiedenen Jugendeinrichtungen nahmen vom 8. bis 10. Juni 2016 an einer GUT DRAUF-Inhouse-Schulung in Reutlingen teil. Nach einem besonders herzlichen und gut vorbereiteten Empfang durch das Jugendhaus Bastille lernten die Teilnehmer und Teilnehmerinnen GUT DRAUF in einer selbst vorbereiteten und gestalteten Chill-out-Lounge mit schmackhaften Saftcocktails ganz entspannt kennen.

Unter der Leitung von GUT DRAUF-Trainer Samuel Koelewijn (Supervisor, Couch, Gestalt-Psychotherapeut) und GUT DRAUF-Trainerin Angelica Despineux (Erzieherin, Motopädin) lernten sie in ausgewogenen Theorie-Praxis-Blöcken die drei Module Ernährung, Bewegung, Stressregulation kennen und konnten sie ausprobieren.

Das Herzstück bildete die Inszenierung, die von viel Kreativität, Kooperation und Spaß geprägt war: Die transsibirische Achterbahn fuhr über die Karibik aufs Festival nach Italien, wo sie nach einer „Geschmackskontrolle“ einreisen durften. Die italienische „Mama“ des Restaurants kredenzte eine schmackhafte Tomatensuppe und leckere Beilagen.
Den Abschluss bildete ein gelungenes Rockfestival mit anschließender Fantasiereise am Lagerfeuer.

Eine ausführliche Reflexion, Darstellung des GUT DRAUF-Prozesses und die Ausarbeitung von GUT DRAUF-Bausteinen der Teilnehmer und Teilnehmerinnen für ihre eigene Einrichtung rundeten die Schulung ab.
Text: Angelica Despineux
Foto: Samuel Koelewijn

Teilnehmerinnen und Teilnehmer:
Franziska Fach, Meriem Gouriche (Mitarbeiter des WIES-Projektes; pro juventa); Birgit Ehinger (BIG, pro juventa); Anna Nickles (LoBiN Reutlingen); Julius Zenker, Silvia Karrer (JH Hohbuch); Aram Jaich, Syetlana Dieser, Jennifer Becker, Daniela Riegler (JH Oschel Hagen); Aster Yeman, Dorothee Engbers (JH Ariba); Stephanie Wildenberg, Lukas Bitzer, Marie Haid, Ingo Glöckler (JH Bastille)



Nach oben