direkt zum Hauptinhalt springen

Berichte aus den Handlungsfeldern

Mein bewegter Sommer im Lychi

„Alles, was mir gut tut“ lautete das Motto des Feriencamps des nach GUT DRAUF zertifizierten Berliner SportJugendZentrum Lychi, das trotz Corona-Pandemie-Auflagen ein voller Erfolg war.

Titelbild zu Mein bewegter Sommer im Lychi

Bereits zum fünften Mal hat nun das SJZ Lychi (Träger: GSJ gGmbH) an dem von der Senatsverwaltung geförderten und durch die Berliner Sportjugend umgesetzten Programm „Mein bewegter Sommer“ teilgenommen. Mit zwei Gruppen von jeweils zwölf Berliner Grundschulkindern wurde ein einwöchiges, abwechslungsreiches, buntes, auf drei Säulen Bewegung, Entspannung und gesunde Ernährung basierendes Programm durchgeführt.

Hygieneplan
Der Bewegter Sommer 2020 konnte unter schweren Bedingungen der Corona-Pandemie nur dank Einhaltung des extra dafür erstellten Hygieneplans stattfinden. Die Voraussetzungen waren: Arbeit in kleineren Gruppen, Regelmäßiges Lüften der Räume, Einhaltung des Sicherheitsabstandes von 1,5 Meter, Desinfektion des Spielmaterials und aller Oberflächen, sowie regelmäßiges Händewaschen. Eltern haben ihre Kinder nur bis zur Anmeldung am Tor begleitet, hier verabschiedet und später abgeholt. Desinfektionsgel sowie Mund-Nasen-Bedeckungen standen jeder Zeit für alle Mitarbeiter und Kinder zu Verfügung.

Für die Gruppenaufteilung haben wir eine spielerische Lösung gefunden: die Kinder haben sich jeden Morgen bei der Anmeldung am Tor die Farbe von Eintrittsbändern gewünscht: Pink, Grün oder Blau. Auch die drei Teamer hatten ein Eintrittsband in der entsprechenden Farbe. Die drei Stationen auf dem Hof waren auch in den Farben Pink, Blau und Grün markiert.

An der Stelle der gewohnten Snackbar gab es in diesem Jahr zwei feste Snackpausen, die die Kinder auch dazu benutzt haben, um ihre personalisierten Trinkflaschen von den Teamern auffüllen zu lassen. Ein warmes Mittagessen wurde uns täglich von einem Caterer geliefert.

Ein vielfältiges Angebot
wurde in der A-Woche vom 29. Juni bis zum 3. Juli und in der B-Woche vom 6. bis zum 10. Juli umgesetzt. Jeder Tag begann mit Kooperations- und Kommunikationsspielen, wie zum Beispiel Hüpf mal!, Ich schenke dir meine Zahl, Wer steckt dahinter?, Menschenmemory, Der Plumpsack geht um, GUT DRAUF-Bingo und Obstsalat auf der Freifläche der Einrichtung.

Danach wechselten sich die drei Gruppen Pink, Blau und Grün unter Anleitung vom zuständigen Teamer an den vielfältigen Stationen. Unter anderem gab es: Kiezrallye, Klettern in dem eigenen Dachseilgarten, Fantasiereise und Innere Ruhe im Entspannungsraum, Lustiges Portrait (Gesichtsmaske selber machen), GUT DRAUF-Wissensspiel, Völkerball, Fußball-Billard, Tagebuch-Steine, Vase im Strumpf, Wasserspiele im Garten, Lychi-Olympiade, Hexbug Nano Rennen, Dot-Painting, Freundschaftsbänder knüpfen, Leitergolf-Turnier, Märchenstunde, Zeppelins Labor (Flugobjekte aus Papier) und vieles mehr.

Am letzten Tag des Feriencamps
gelang durch die Gefühlsmonster-Karten ein guter Austausch über die Empfindungen der Kinder. Die meisten sprachen begeistert darüber, wie viele neue Freundschaften, Spiel- und Bastelideen sie aus dem Feriencamp mitnehmen. Danach hieß es: Feriengrüße auf eigene Postkarte mit der lustigen Gesichtsmaske an die Eltern zu schreiben und auf dem Postweg zu verschicken. Nachmittags machten wir es uns gemütlich im Lychi-Kino, um gemeinsam „Spione undercover“ anzuschauen.

Eine gute Mischung
aus bewegungsorientierten, erlebnisreichen und kreativen Angeboten hat das Feriencamp „Mein bewegter Sommer im Lychi“ ausgemacht. Aber auch ein warmherziger, vertrauensvoller Umgang miteinander führte dazu, dass sich alle Kinder im Camp wohl gefühlt haben: Die meisten sind schon viel früher ins Lychi gekommen und nur ungerne um 17 Uhr nach Hause gegangen.

Wir haben sehr positive Rückmeldungen sowohl von den Eltern als auch von den Kindern erhalten, sowie die Bitte, das Feriencamp unbedingt auch im nächsten Jahr stattfinden zu lassen. Alle Familien empfanden das Camp als eine große Entlastung und hätten am liebsten ihr Kind sofort für das Feriencamp 2021 angemeldet.

Um den Familien und dem breiten Publikum Einblicke in das Feriencamp zu gewähren, haben wir zeitnah die täglichen Beiträge mit mehreren Fotos auf der Lychi-Webseite gepostet und eine Auswahl von Bildern auf der Leinwand drucken lassen, um sie im Haus auszustellen.
Text und Bilder: Marina Danilova
Info: SJZ Lychi